Hauptversammlung beschließt Dividende von 0,70 EUR je Aktie

Die 128. ordentliche Hauptversammlung der Semperit AG Holding beschloss heute für das Geschäftsjahr 2016 die Ausschüttung einer Dividende von 0,70 EUR je Aktie (Vorjahr: 1,20 EUR). Die Auszahlung der Dividende erfolgt am 1. Juni 2017 (Dividenden-Ex-Tag ist der 30. Mai 2017).

Auch bei allen übrigen Tagesordnungspunkten wurden Beschlüsse gemäß den vorliegenden Beschlussvorschlägen gefasst.

Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurden Mag. Petra Preining und Dr. Klaus F. Erkes. 

Dr. Stefan Fida, Mag. Patrick Prügger und Dr. Astrid Skala-Kuhmann wurden als Aufsichtsräte wiedergewählt.

In der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrates wurde Dr. Veit Sorger in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender bestätigt. Mag. Patrick Prügger wurde als erster Stellvertreter, Dr. Stefan Fida als zweiter Stellvertreter gewählt.  

Foto Download: https://semperitgroup.picturepark.com/Go/wPXX3GzO 

Für Rückfragen:

Martina Büchele
Group Communications Manager
+43 676 8715 8621
martina.buechele@semperitgroup.com

Stefan Marin
Head of Investor Relations
+43 676 8715 8210
stefan.marin@semperitgroup.com

www.semperitgroup.com
www.facebook.com/SemperitAGHolding
https://twitter.com/semperitgroup

Über Semperit

Die börsennotierte Semperit AG Holding ist eine international ausgerichtete Unternehmensgruppe, die in den Sektoren Medizin und Industrie hochspezialisierte Produkte aus Kautschuk entwickelt, produziert und in über 100 Länder weltweit vertreibt: Untersuchungs- und Operationshandschuhe, Hydraulik- und Industrieschläuche, Fördergurte, Rolltreppen-Handläufe, Bauprofile, Seilbahnringe und Produkte für den Eisenbahnoberbau. Die Zentrale des österreichischen Traditionsunternehmens, das seit 1824 besteht, befindet sich in Wien. Die Semperit Gruppe beschäftigt weltweit rund 7.000 Mitarbeiter, davon rund 3.900 in Asien und mehr als 800 in Österreich (Wien und Produktionsstandort Wimpassing, Niederösterreich). Zur Gruppe gehören weltweit 22 Produktionsstandorte sowie zahlreiche Vertriebsniederlassungen in Europa, Asien, Australien und Amerika. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte der Konzern einen Umsatz von 852 Mio. EUR sowie ein EBITDA von 78 Mio. EUR.