Semperit: Gabriele Schallegger zum neuen Finanzvorstand bestellt

Wien/Österreich, 03. Juni 2020 – Der Aufsichtsrat der Semperit AG Holding hat Mag. Gabriele Schallegger (48) per 12.10.2020 zum Finanzvorstand/CFO (Chief Financial Officer) bestellt. Ihre Funktionsperiode läuft bis zum 31.10.2023.

Die gebürtige Österreicherin studierte Betriebswirtschaftslehre in Graz und Exeter (England) und hat mehrere internationale Managementprogramme, u.a. in St. Gallen (Schweiz), absolviert.

Gabriele Schallegger war zuletzt als Finanzdirektorin des Geschäftsbereichs Uncoated Fine Paper beim Papier- und Verpackungskonzern Mondi tätig, wo sie davor die Position des Finanzvorstands von Mondi Syktyvkar in Russland sowie der Finanzdirektorin der Business Unit Kraft Paper innehatte.

Ihre Karriere begann Gabriele Schallegger in der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung bei Arthur Andersen in Wien. In weiterer Folge war sie u.a. für den amerikanischen Pharmakonzern Baxter und für die norwegische Orkla Foods Gruppe tätig. Ihre Karrierestationen führten sie nach Belgien, Polen, Deutschland, Indien und Russland.

„Mit Frau Mag. Schallegger konnten wir eine äußerst kompetente und erfahrene Finanzexpertin mit einem starken operativen Fokus gewinnen, die sich über die Jahre in unterschiedlichen Branchen, Ländern und Geschäftssituationen besonders bewährt und durchgesetzt hat. Aufgrund ihrer vielfältigen internationalen Erfahrung bei börsennotierten Unternehmen ist sie bestens geeignet, um die weitere Entwicklung der Gesellschaft wirkungsvoll mitzugestalten,“ sagt Dr. Walter Koppensteiner, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Semperit AG Holding.

Frau Schallegger folgt auf Mag. Petra Preining, die diese Position interimistisch übernommen hat und im Oktober nach dem Eintritt von Gabriele Schallegger wieder in den Aufsichtsrat und Prüfungsausschuss der Semperit AG Holding zurückkehren wird.

„Ich darf bereits jetzt die Gelegenheit ergreifen und Frau Mag. Preining für ihren großen Einsatz bei Semperit danken: Sie entwickelt die CFO-Agenden inhaltlich weiter und treibt große Projekte voran, die wesentlich zur guten Aufstellung des Unternehmens beitragen werden. Auch zur erfolgreichen Bewältigung der Corona-Krise bei Semperit leistet Frau Preining einen wichtigen Beitrag“, so Koppensteiner. 

Für Rückfragen:

Monika Riedel
Director Group Brand Management, Corporate Spokesperson
+43 676 8715 8620

Judit Helenyi
Director Investor Relations
+43 676 8715 8310

www.semperitgroup.com
www.facebook.com/SemperitAGHolding
https://twitter.com/semperitgroup

Über Semperit
Die börsennotierte Semperit AG Holding ist eine international ausgerichtete Unternehmensgruppe, die in den Sektoren Medizin und Industrie hochspezialisierte Produkte aus Kautschuk entwickelt, produziert und in über 100 Länder weltweit vertreibt: Untersuchungs- und Operationshandschuhe, Hydraulik- und Industrieschläuche, Fördergurte, Rolltreppen-Handläufe, Bauprofile, Seilbahnringe und Produkte für den Eisenbahnoberbau. Die Zentrale des österreichischen Traditionsunternehmens, das seit 1824 besteht, befindet sich in Wien. Die Semperit Gruppe beschäftigt weltweit rund 6.900 Mitarbeiter, davon rund 3.600 in Asien und rund 900 in Österreich (Wien und Produktionsstandort Wimpassing, Niederösterreich). Zur Gruppe gehören weltweit 14 Produktionsstandorte sowie zahlreiche Vertriebsniederlassungen in Europa, Asien, Australien und Amerika. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte der Konzern einen Umsatz von 840,6 Mio. EUR sowie ein bereinigtes EBITDA (ohne Sondereffekte) von 63,8 Mio. EUR.